X-Veranstalter

Sogenannte X-Veranstalter (= Dynamic Packaging Veranstalter) gewinnen immer mehr an Bedeutung.
Hier möchten wir Ihnen darlegen, um was es sich dabei handelt.

Was ist ein X-Veranstalter?

Eine klassische Pauschalreise besteht aus Flug, Transfers, Hotel mit entsprechender Verpflegung und evtl. Zusatzleistungen wie Zug zum Flug.

Um die Arbeitsweise von X-Veranstaltern zu verstehen, sollte man zuerst einen Blick auf die traditionellen Reiseveranstalter werfen. Diese Veranstalter haben feste Kontingente. Ein Kontingent besteht aus ausgehandelten und reservierten Leistungen. So reserviert ein Veranstalter z.B. eine bestimme Anzahl von Sitzplätzen bestimmter Flüge und eine bestimmte Anzahl von Hotelzimmern. Aus diesen Kontingenten werden anschließend Pauschalreisen geschnürt und über Kataloge zu einem bestimmten Preis angeboten.

Der X-Veranstalter verfügt über keine solchen Kontingente und auch nicht über Kataloge. Erst wenn eine Kundenanfrage vorliegt, beginnt das elektronische Buchungssystem, die Verfügbarkeiten der verschiedenen Leistungen (= Flug, Hotel, etc.) zu prüfen. Dabei wird eine Vielzahl von Buchungsmöglichkeiten abgefragt und verglichen. So werden beispielsweise Flüge direkt bei den Fluggesellschaften angefragt, aber auch Angebote von Kontingenten konkurrierender Veranstaltern geprüft. Auf die gleiche Art wir nach dem günstigsten Hotelangebot recherchiert. Liegen nun die elektronischen Angebote für alle gewünschten Leistungen vor, bündelt sie das System zu einer Pauschalreise.
Leistungen und Einkaufspreise werden also nicht im Voraus ausgehandelt sondern tagesaktuell über einen "elektronischen Marktplatz" recherchiert. Eben diese Dynamic in Angebots- und Preisfindung, soll durch die Bezeichnung "Dynamic Packaging" unterstrichen werden.

Vorteile von X-Veranstaltern im Vergleich zu klassischen Veranstaltern

  • Die Preise sind tagesaktuell und nicht schon Monate im Voraus durch den Veranstalter ausgehandelt
    → Kommt es zu Preissenkungen, werden diese auch direkt an den Kunden weitergegeben.
  • Das Angebot ist größer und vielfältiger, da z.B. auch kleinere Hotels angeboten werden können, die in Katalogen nicht zu finden sind.
  • Da das System auf eine Vielzahl von Charter- und Linienflüge verschiedenen Anbieter zurückgreifen kann, sind auch ausgefallene Buchungswünsche möglich.

Nachteile von X-Veranstaltern im Vergleich zu klassischen Veranstaltern:

  • Es sind starke Preisschwankungen innerhalb weniger Minuten möglich.
  • Es ist möglich, dass ein Angebot in der Zeit zwischen Buchungsanfrage und Buchung vergriffen ist.
  • Häufig sind höhere Anzahlungen und/oder Stornokosten fällig.
  • Meist ist keine unverbindliche Reservierung möglich.
  • Erfahrungsgemäß kommt es bei Buchung dynamischer Angebote gelegentlich zu Problemen (z.B. Kommunikationsprobleme zwischen den verschiedenen Reservierungssystemen; unbemerkte Änderung von Leistungen; es werden Leistungen angeboten, die nicht buchbar sind, etc.).
  • Häufig erfolgt der Versand der Reiseunterlagen per E-Mail in zum Teil schlechter Qualität.
  • Da Leistungen bei verschiedenen Anbietern eingekauft und gebündelt werden, kann es in Einzelfällen z.B. vorkommen, dass man seine Flugscheine an einem Schalter am Flughafen abholen muss.
  • Anstelle einer Buchungsbestätigung erhält man direkt nach Buchung nur eine Anmeldebestätigung. Je nach Veranstalter kann es bis zu ein paar Tage dauern, bis diese Anmeldung bestätigt oder abgelehnt wird.
  • Trotz großer Angebotsvielfalt sind die einzelnen Angebote recht starr mit wenig Spielraum für Individualisierungen (z.B. Zimmerkategorie, Verpflegung, Flugzeiten, Teilnehmerzahl, etc.).
  • Änderungen an einer bestehenden Buchung sind schwierig bis unmöglich.

Welche X-Veranstalter gibt es?

Mittlerweile haben fast alle klassischen Veranstalter eine “X-Tochter”. Diese erkennt man meist am vorangestellten “X”.
Hier nur ein kleiner Auszug: X-TUI, X-Neckermann, X1-2-FLY, X-FTI, X-DERTOUR, aber auch ITS Indi und Tjaereborg Indi.
Auch gibt es reine Dynamic Packaging Veranstalter wie Glauch, Ferien oder V-Tours.

Fazit:

Wir beraten unsere Kunden genau, wann sich eine Buchung dynamischer Produkte anbietet. Ist ein Buchungswunsch über klassische Veranstalter zu erfüllen und der Reisepreis nicht entscheidend höher als der des X-Veranstalters, raten wir aus den oben genannten Gründen stets zum klassischen Produkt.
In folgenden Fällen kann die Buchung über einen X-Veranstalter aber durchaus Sinn machen:

  • Die Kontingente der Veranstalter sind ausgeschöpft.
  • Ihre Wünsche sind mit klassischen Produkten nicht erfüllbar.
  • Der dynamische Preis liegt weit unter dem Katalogpreis.

Wir sind dafür da, um Ihnen bei Entscheidungen wie dieser zur Seite zu stehen.

Haftungsausschluss:

Alle oben genannte Informationen dienen der ersten Orientierung und geben unsere subjektive Einschätzung wieder.
Buchungsbedingungen variieren von Veranstalter zu Veranstalter, über die Sie sich verbindlich in den jeweiligen AGBs informieren können.

zum Seitenanfang
TUI ReiseCenter Lohr